s-H2
s-H2
  •  
 

Projekte

Etablierung einer Wasserstoff-Ökonomie aus erneuerbaren Energien in der Region Berlin/Brandenburg

Planung einer 75MW Elektrolyseanlage zur Produktion von über 30t Wasserstoff/ Tag. Der für die Elektrolyse erforderliche Strom wird aus erneuerbaren Energien bezogen. Der Wasserstoff wird mittels Carbon Capture-Verfahren (CCU) beim ansässigen Industriepark zu Rohstoffen für Raffinerie und chemische Industrie weiterverarbeitet. Der Transport erfolgt klimaneutral per Bahn.
Der Lausitz wieder eine Zukunft geben

Weitere daran anknüpfende Projekte

  • Aufbau einer pay per use Wasserstoff-Infrastruktur für den Lieferverkehr von den Logistik-Zentren im Berliner Umland in die Hauptstadt. Umrüstung von aus der Euro-Norm laufenden Fahrzeugen auf Wasserstoff-Antrieb bzw. Bereitstellung von mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen Fahrzeugen (LkW, Transporter) zur Einhaltung der REDII Emissionsdirektiven der EU für Flotten und der anstehenden Diesel-Fahrverbote,
  • Entlastung des öffentlichen Verkehrs in Berlin über Wasserstraßen mit Wasserstoff angetriebenen Booten (z.B. in Spandau),
  • darüber hinaus gehende Entwicklung der Infrastruktur und den Betrieb von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Anwendungen im öffentlichen Verkehr bei Bussen und Bahnen (Dieselstrecken, Cargo),
  • Herstellung von synthetischem klimaneutralem Kerosin für den BER und von Grundchemikalien mittels Carbon Capture,
  • Einspeisung ins Gasnetz zur Reduktion der CO2-Werte im größten Emissionssektor Berlins: der Wärmeerzeugung,
  • Wärmeversorgung öffentlicher Gebäude der Hauptstadt mittels Wasserstoff und FCmCHP (Fuel Cell micro Cogeneration Heat and Power)-Technologie
  • Aufbau und Betrieb von Wasserstoff-Referenzkraftwerken zum Ausgleich von Schwankungen bei der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien,
  • Ausbau der Wasserstoff-Produktion/Infrastruktur der Hauptstadt bei Müllverbrennung und Klärwerken.